Schülerin der 6a ist Siegerin des Vorlesewettbewerbs auf Kreisebene

“Zwei wie Zimt und Zucker” von den Jugendbuchautorinnen Stefanie Gerstenberger und Marta Martin – das war Emmas Favorit für den Vorlesewettbewerb auf Kreisebene, an der sie als Schulsiegerin des KGHs aus dem Jahrgang 6 teilnehmen konnte. Souverän, fehlerfrei und mit fesselnder Stimmführung las sie zunächst aus ihrem selbst gewählten Buch vor, das sie allen jungen und erwachsene Zuhörern sowie der fünfköpfigen Jury kurz vorstellte.

Dieses Buch erzählt von der Protagonistin Charlotte, genannt Charles, die hin und wieder recht wütend auf ihre Mutter Marion wird. Aber am Morgen nach einem Streit ist plötzlich alles anders:  Das Mädchen wacht nämlich im Jugendzimmer ihrer Mutter auf. Charles ist in der Zeit zurückgesprungen und sieht sich der fünfzehnjährigen Marion gegenüber! Diese trägt grässliche Latzhosen, badet nackt und tobt sich aus in den wilden 80er-Jahren, als sie so alt war wie Charles jetzt. Charles ist erst fassungslos – und dann fasziniert. Aber eine Frage bleibt: Wird sie jemals zurück in die Zukunft gelangen? Und will sie das überhaupt?

Im Anschluss daran musste Emma neben sieben anderen Schülern aus den umliegenden Schulen u.a. aus Meppen, Herzlake und Twist ihr Können beweisen, indem sie ohne weitere Vorbereitung eine ausgewählte Stelle aus einem fremden Buch vorlas.
Nach Rückzug und Beratung der Jury kehrte diese am Ende der Veranstaltung zurück und kurz danach brandete ein donnernder Applaus des Publikums und besonders der begleitenden Eltern und Mitschülerinnen aus der 6a des KGH auf: Emma Wieczorek hat den 1. Platz im diesjährigen Vorlesewettbewerb auf Kreisebene belegt und wird das KGH nun auf Bezirksebene in Lingen vertreten!
Herzlichen Glückwunsch, liebe Emma, und viel Erfolg in Lingen!

Teile diesen Beitrag