„Abgefahren – wie krass ist das denn?“

Bereits zum vierten Mal nahmen die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 11 am Verkehrspräventionsprojekt der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, „Abgefahren – wie krass ist das denn?“, teil.
Für das Gymnasium koordiniert Herr Gerold Wolters die Teilnahme der Schülerinnen und Schüler am Bühnenprogramm, bei dem verschiedene Akteure wie Polizeibeamte, Feuerwehrleute, Rettungssanitäter, Notärzte, Notfallseelsorger und Unfallbeteiligte  aus ihrer Sicht die Beteiligung an schweren Verkehrsunfälle schildern und so eine Prävention, die unter die Haut geht, leisten. 

So sind die Vorträge und Schilderungen z.T. sehr emotional und ziehen die Zuhörer/Zuschauer in den Bann, wobei die Schilderungen zum Nachdenken anregen und  einem selbst verdeutlichen, welch ein riesiges Ausmaß an Leid hinter vermeintlich kleinen individuellen Fehlern stecken kann.

So sind sich alle Beteiligten sicher, dass wenn auch nur ein kleiner Teil der Schülerinnen und Schüler   sich diese Dinge zu Herzen nimmt und somit auch nur ein Unfall vermieden werden kann, sich der Einsatz/das Projekt schon gelohnt hat!

Zur Nachbereitung kommen Experten der Landesverkehrswacht an die Schule um mit den Schülerinnen und Schülern weitere Eindrücke lebensnah zu vermitteln!

 

Teile diesen Beitrag