Handballerinnen des KGH sind Kreisgruppensieger

Mit einer tollen, geschlossenen Mannschaftsleistung erspielten sich die Handballerinnen des Kreisgymnasiums Haselünne vor heimischem Publikum einen souveränen Turniersieg beim Kreisgruppenentscheid im bundesweiten Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“. In der Wettkampfklasse IV stand das Team um die Betreuer Torsten Strotmann und Jan Sandbrink den Schulmannschaften vom Burggymnasium Bad Bentheim und Gymnasium Marianum Meppen gegenüber.

Im ersten Spiel konnte sich unser Team durch tollen und schnellen Handball mit 17:8 gegen das Marianum durchsetzen. Das Team vom Gymnasium Marianum Meppen gewann anschließend mit 8:6 gegen das Team vom Burggymnasium Bad Bentheim. Im finalen Spiel steigerte sich unsere Mannschaft im Verlauf des Spiels und konnte somit einen weiteren deutlichen 18:8 Sieg gegen das Burggymnasium Bad Bentheim feiern. Nach diesen beiden sehr souveränen Auftritten darf die Mannschaft des KGH´s Anfang nächsten Jahres nun am Bezirksentscheid teilnehmen.

Für das Kreisgymnasium Haselünne spielten: Frederike Brackmann, Lia Krümpelmann, Rieke Strotmann, Paula Kamphus, Nora Jeftenic, Lina Jansing, Rahel Görken, Franka Scherner, Maja Fürstenberg, Charlotte Egbers, Amelie Dreischulte, Betreuer Torsten Strotmann und Jan Sandbrink

Ein besonderer Dank gilt dem Organisator des Turniers Jan Sandbrink, den Schiedsrichtern Moritz Strotmann und Paul Ideler und dem Schiedsgericht um Johanna Thünemann und Christin Lampe.

Bedanken möchten wir uns bei allen Beteiligten für die tolle Stimmung und die fairen Spiele. Dieser Tag war eine schöne Werbung für den Handballsport und für den olympischen Gedanken.

Teile diesen Beitrag