10 Milliarden – Wie werden wir alle satt?

Nachhaltigkeit, Klimaschutz oder gesunde Ernährung – Themen, die nicht erst seit der Öffentlichkeitsarbeit Greta Thunbergs oder den Freitagsdemonstrationen für eine bessere Zukunft in aller Munde sind. Dies sind Probleme, die weltweit diskutiert werden, weil sie nur in einer globalen Zusammenarbeit gelöst werden können. Jugendliche und junge Erwachsene sind sich vieler ökologischer Probleme bewusst, zumal diese auch immer häufiger auf den Lehrplänen stehen. Schwierig ist das Erkennen eines Zusammenhanges und Entwickeln von Ideen und Lösungen – wenigstens im Ansatz.
Schule kann und muss hier einen Beitrag leisten. Die Schüler der 8. Klassen hatten mit dem Film “10 Milliarden- Wie werden wir alle satt?” eben diese Möglichkeit einer Erweiterung ihrer Kenntnisse zur Problematik der weltweiten Ernährung in den nächsten Jahrzehnten. Aber auch schon existierende Versuche einer Lösung werden eindruckvoll in diesem Dokumentarfilm vorgestellt.
Die Berichte, die aus dieser Veranstaltung hervorgingen, zeigen, dass neben Inhalten eben auch die Formen der Verbreitung wichtig sind, um Mitmenschen zu überzeugen. Vielen Dank für die Arbeiten.

Teile diesen Beitrag