Rette Leben! – Typisierungsaktion am KGH

Alle 15 Minuten erhält in Deutschland ein Mensch die Diagnose Blutkrebs, viele davon sind Kinder und Jugendliche. Oftmals ist die einzige Chance auf Heilung eine Stammzellspende. Deshalb organisierte die SV eine Typisierungsaktion, bei der sich alle Schüler*innen ab 17 Jahre in die Knochenmarkspenderdatei der DKMS aufnehmen lassen konnten.

Mund auf – Stäbchen rein – Spender sein. Diesem Aufruf folgten am Donnerstag, den 21. Februar, 61 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 11 und 12 zwischen 8:00 und 13:20 Uhr. Zuvor gab es für sie am Dienstag in der 3. Stunde e

ine Infoveranstaltung, bei der die Krankheit Blutkrebs, der Ablauf einer Registrierung und die Stammzellspende erklärt wurden.

Jede Registrierung kostet die DKMS etwa 40 Euro. Da diese Kosten nicht von der Krankenkasse übernommen werden, ist die DKMS auf Geldspenden angewiesen. So kamen am KGH etwa 150 Euro durch Spenden von Lehrer*innen und Schüler*innen zusammen. Hierzu kommen noch die Einnahmen der diesjährigen Waffelaktion, die die SV an die DKMS spendet.

Die SV bedankt sich bei allen Spendern!

Teile diesen Beitrag