3. Platz für “KGH Robotik” beim FIRST LEGO League in Lingen

Am 25.11.2017 war es wieder soweit, zum 7. Mal trat ein Team des KGH beim Regionalwettbewerb “FIRST LEGO League 2017” in Lingen an und zeigte sich erfolgreich. Im Robot-Game schaffte das Team es sogar bis ins Halbfinale, in der Punktwertung erreichte es den zweit höchsten Wert.Das Team “KGH Robotik”, dass waren dieses Jahr Pascal Schlangen (Jg. 10), Markus Hamacher (Jg. 8), Jannis Leißing und Jakob Nannen (beide Jg. 7) und Louis Röckers (Jg. 6). Die Vorbereitungen des Teams wurden von drei weiteren Schülern des Jahrgangs 10 unterstützt (Claas Bröker, Luca Hemmen und Max Scherner).

Die Vorbereitungen zum Wettbewerb begannen Ende August, dann werden jedes Jahr die Aufgaben für das Robot-Game veröffentlicht und das Thema der Forschungspräsentation konkretisiert. Das relativ junge KGH-Team hat sich gut ergänzt, was mit einem 4. Platz in der Kategorie “Teamwork” gewürdigt wurde. Die intensive Auseinandersetzung mit den Aufgaben des Robot-Games wurde mit einem 3. Platz in dieser Kategorie belohnt. Ein 6. Platz im “Robot-Design” kann im nächsten Jahr durch den Einsatz von Sensoren und komplexerer Programmierung noch deutlich verbessert werden. Die wechselnden Aufbauten für die einzelnen Aufgaben beeindruckten die Jury trotzdem. Die gut überlegte “Forschungspräsentation” zum Thema “Gartenbewässerung der Zukunft” brachte das Team auf den 7. Platz. Als Experten zu dieser Thematik besuchten die KGH-Robotiks die Firma Elsner in Haselünne. Sie sind Experten auf dem Gebiet der Beregnungstechnik und waren sofort bereit, dem Team mit ihrem Wissen zur Seite zu stehen. 

 

 

Teile diesen Beitrag