Die Unterstufen-Theater-AG des Kreisgymnasiums St. Ursula taucht in die Märchenwelt ein

Die Schmuse(r)geschichte

Die Unterstufen-Theater-AG des Kreisgymnasiums St. Ursula taucht in die Märchenwelt ein.

Ist die menschliche Sehnsucht nach Liebe vollkommen aus unserem Leben zu verbannen?

Mit dieser Frage beschäftigten sich die 25 Schülerinnen und Schüler der Unterstufen-Theater-AG unter der Leitung von Natascha Jongebloed, die ihre ersten Gehversuche auf der Bühne wagten.

Dem Wunsch der Jahrgangsstufen 5 und 6 ist es zu verdanken, dass das Kreisgymnasium zu Beginn des Schuljahres neben den bereits vorhandenen Oberstufen- und Mittelstufen-Theater-AGs eine Unterstufen-Theater-AG eingerichtet hat. Ihre Begeisterung für das Theaterspiel zeigten die Schüler dem Publikum bei ihrer Premiere: Souverän, textsicher, mit passender Gestik und Mimik überzeugten die jungen Schauspieltalente in den unterschiedlichsten Rollen. Dabei bewiesen sie, dass sie im vergangenen Jahr viele Schauspieltechniken gelernt haben: So gab es u. a. emotionale Standbilder, eine menschliche Maschine und den Auftritt einer Popsängerin mit ihren Tänzern, die ihre selbst eingeübte Choreographie gekonnt in Szene setzten.

Man kann sich sicherlich den Worten der Leiterin der Theater-AG anschließen, die die Leistung in ihrer abschließenden Rede mit folgenden Worten würdigte: „Unsere Kleinen waren am heutigen Abend ganz schön groß“.

 

Teile diesen Beitrag