Das KGH erhält als eine der ersten Schulen Geld aus dem Digitalpakt

Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonnen hat am Montag in Meppen vier emsländische Schulen die Zusage für Gelder des Digitalpakts überreicht. Damit zählt das Kreisgymnasium St. Ursula zu einer der ersten Schulen in Niedersachsen, die Gelder aus dem über 500 Millionen großen Topf erhält. 

Der Schulleiter Norbert Schlee-Schüler zeigt sich sehr erfreut von dieser Entwicklung und hofft das KGH so weiter vorbringen zu können.

Teile diesen Beitrag