Klasse 8b präsentiert ihre Lesekisten in der Bibliothek

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8b bekamen von ihrer Deutschlehrerin Natascha Jongebloed die Aufgabe, sich aus der neu eröffneten Bibliothek (LIZ) ein Buch auszuleihen und dieses im Unterricht vorzustellen.

Statt einer klassischen Buchpräsentation sollte das Werk in Form einer Lesekiste dargeboten werden. Dazu benötigt man einen Schuhkarton, der passend zum Buch gestaltet wird.

Bedingung war lediglich, dass der Autor des Buches, der Inhalt, die Hauptcharaktere und eine Bewertung vorhanden sein mussten.

Der Kreativität waren somit keine Grenzen gesetzt.

Ein Großteil der Schülerinnen und Schüler stellte eine besondere Szene aus dem Werk mit Hilfe von Playmobilfiguren nach. Andere wählten wichtige Gegenstände aus, die im Buch eine große Rolle spielen oder einen bestimmten Symbolcharakter haben.

Die tollen Ergebnisse, die zur Zeit in der Bibliothek zu bestaunen sind, zeigen, dass diese Form der Buchvorstellung vielen Spaß gemacht hat.

Sowohl die Lehrkraft als auch die Schülerinnen und Schüler sind der Ansicht, dass man diese Methodik wiederholen sollte, da die Klasse sich mit dem Werk viel intensiver beschäftigt und kreativ gearbeitet hat.

Teile diesen Beitrag