Musik

MusikerStartseiteMusiker am KGHBläserklassen

Das Wichtigste in der Musik steht nicht in den Noten !

Gustav Mahler (1860 – 1911)

Der Unterricht im Fach Musik findet von Jg. 5 bis 8 entweder im freiwillig anwählbaren Bläserklassenmodell(für Informationen zu den Bläserklassen bitte hier klicken ) oder im regulären Musikunterricht nach Stundentafel 1 des Erlasses „Die Arbeit in den Schuljahrgängen 5 – 10 des Gymnasiums“ statt. In den Jahrgängen 9 bis 13 tritt neben den stundentafelgemäßen Unterricht noch ein Orchester als Arbeitsgemeinschaft.

In den Bläserklassen steht naturgemäß das Instrumental- bzw. Orchesterspiel, bei dem die theoretischen Fachinhalte implizit vermittelt werden, im Vordergrund, aber auch im regulären Musikunterricht bildet die Musikpraxis in Form des Singens, des Instrumentalspiels und der Bewegung zu Musik – ganz im Sinne der Kernkompetenz „Musik erfahrend erschließen“ (s. Kerncurriculum Musik, Jg. 5 – 10, S. 7 f) – ein wesentliches Element neben der Rezeption, Analyse und Interpretation musikalischer Werke.

Damit sind aber nicht nur die Werke bekannter „klassischer“ Komponisten gemeint, denn wir versuchen mit unserer Musikauswahl, die gesamte überlieferte und gegenwärtige Musikkultur exemplarisch abzubilden und so den SchülerInnen „den Weg zur reflektierten Teilhabe an unserer Kultur zu öffnen“ (s. KC, S. 6).

Für die Musikpraxis stehen den SchülerInnen im regulären Musikunterricht eine große Zahl einfach zu handhabender Instrumente (Orff-Instrumente, Bommwhacker, Percussion-Instrumente) sowie einige Instrumente aus dem Bereich der Rockmusik (E-Gitarre, E-Bass, Keyboards und Drums) zur Verfügung. Mit diesem Instrumentarium lassen sich relativ schnell einfache Formen der Liedbegleitung, vereinfachte (Mit-)Spielsätze zu „Hits“ aller Musikrichtungen oder auch Kompositions- und Improvisationsversuche realisieren.

Teile diesen Beitrag