Berufsorientierung

career-1020029_640Zum Bildungsauftrag des Gymnasiums mit dem Ziel einer vertieften Allgemeinbildung gehört es auch, den Schülerinnen und Schülern konkrete Vorstellungen von der Arbeitswelt zu vermitteln.

Die Kultusministerkonferenz hat dazu festgestellt, „dass es in der Schule bei der Hinführung zur Berufs- und Arbeitswelt darum geht, Einsichten, Kenntnisse und Fertigkeiten im technisch-wirtschaftlichen und gesellschaftlich-politischen Bereich zu vermitteln, die zur Grundbildung eines jeden gehören. (…) Es ist notwendig, im Zusammenwirken von Schule, Wirtschaft, Sozialpartnern und Arbeitsverwaltung sich verändernden Herausforderungen Rechnung zu tragen.“ (Beschluss der 122. AK vom Mai 1992).

Dieser Forderung Rechnung tragend ist für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10 ein mindestens einwöchiges Betriebspraktikum vorgesehen. Dieses Praktikum wird an den Unterricht des Jahrgangs 10 zur Thematik „Sozialer und wirtschaftlicher Wandel“ angebunden.Das Betriebspraktikum ist also eine ständige Einrichtung am Kreisgymnasium St. Ursula und wird in der 9. Klasse vorbereitet und in Klasse 10 durchgeführt.

Die Schülerinnen und Schüler lernen im Deutschunterricht der Klasse 9, wie man sich bewirbt, ein Bewerbungsscheiben verfasst und einen Lebenslauf schreibt, einen Berich verfasst.

In der Klasse 10 wird dann das Betriebspraktikum im Politikunterricht vorbereitet und durchgeführt. Die Politiklehrer besuchen die Schülerinnen und Schüler während des Praktikums und halten so Kontakt zu den Betrieben der Region.

Nach dem Praktikum findet dann außerhalb der Schule ein dreitägiges Seminar statt, in dem das Praktikum ausgewertet wird. Referenten aus der Wirtschaft, der Universität, der Fachhochschule und der Berufsakademie informierten die Schüler über die verschieden Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten und beantworteten vielfältige Fragen. Auch ehemalige Schüler unseres Gymnasiums berichteten über ihre Studienerfahrungen.

Im Jahrgang 11 findet dann unter professioneller Anleitung ein Bewebungstraing statt, das von der Volksbank Haselünne gesponsert wird.

Im Jahrgang 11 fahren die Schülerinnen und Schüler im Rahmen ihrer Seminarfächer zu einer Universtätsbibliothek.

Im Jahrgang 11 nehmen Schülernnen und Schüler der Kurse in Politik-Wirtschaft am Management Information Game (MIG) teil.

Im Jahrgang 12 nehmen Schülernnen und Schüler des Profilschwerpunktes „Naturwissenschaften“ unter der Leitung von Herrn Vogt vom Industriellen Arbeitgeberverband ein Informationstag statt, an dem es um Qualifikationen für naturwissenschaftlich ausgerichtete Berufe geht.

Im Jahrgang 12 fahren die Schülerinnen und Schüler zum Hochschulinformationstag nach Osnabrück und informieren sich über Studienangebote bzw. -voraussetzungen.

Ein Berater der Arbeitsagentur kommt regelmäßig in die Schule, um mit den Schülerinnen und Schülern persönliche Fragen zu Studium und Beruf zu erörtern.

Teile diesen Beitrag