ElMO

Mathematiker am KGHMathe aktuellMathematik internMathematik externMathe-AG's und WettbewerbeMathe-Box

9. Emsländische Mathematik - Olympiade


bzw.


4. Grafschafter Mathematik - Olympiade


Leider musste dieser Wettbewerb 2020 ausfallen, die Organisatoren werden es 2021 nochmal versuchen!

Grandioser Erfolg bei der 8. Emsländischen Mathematik - Olympiade


Der Wanderpokal für den Schulsieger der Emsländischen Mathe-Olympiade (ELMO) geht dieses Jahr an das KGH und das Gymnasium Marianum Meppen. Mathebegeisterte Schülerinnen und Schüler stellten sich am 26.03.2019 am Gymnasium Nordhorn im Vierer-Team den kniffligen Aufgaben. Von insgesamt 12 angetretenen Schulen des Emslandes und der Grafschaft erreichten unsere drei Teams punktgleich mit dem Marianum die höchste Gesamtwertung.

In den Einzelwertungen kam das Team A1 (Jonathan Temmen, Lars Hoffschröer, Lennart Wöste, Tim Achteresch – Klasse 5 bis 6) auf einen guten 6. Platz. Die beiden Teams der Altersgruppe 7. bis 10. Klasse erreichten einen hervorragenden 4. Platz (Team B2 mit Jakob Nannen, Kevin Benk, Maria Rühlmann und Steliana Darciuc) und einen 8. Platz (Team B1 mit Greta Weßling, Konrad Weßling, Sebastian Ipe und Tom Krauß). Das Team B2 hat nur um einen Punkt den Einzug ins Finale verpasst! 

Insgesamt waren 120 Schülerinnen und Schüler in Nordhorn angetreten, sie kamen aus 12 Schulen des Emslandes und der Grafschaft Bentheim. Ab 13:40 Uhr galt es dann in 90 Minuten vier einfach erscheinende, aber trickreiche Mathematikaufgaben gemeinsam zu lösen. Nach der Auswertung der ersten Runde in der Gruppe B traten die drei besten Teams den Wettbewerb um die Plätze 1, 2 und 3 an. In 15 Minuten mussten zwei mathematische Probleme gelöst und anschließend das Ergebnis vom Team in einem Vortrag präsentiert werden.

Bei der Siegerehrung kam dann die große Überraschung, als es hieß „der Schulsieg geht an Haselünne und Meppen!“ Das hatte bisher keines der Teams des KGH geschafft.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser grandiosen Leistung!

Das KGH bei der 7. Emsländischen Mathematik - Olympiade


Am 1. März nahmen 12 mathematikbegeisterte Schülerinnen und Schüler an der 7. EmsLändischen Mathe-Olympiade im Hümmling-Gymnasium in Sögel teil.

Ein Team der Jahrgänge 5 und 6 (Gruppe A: Jannes Haneklaus, Jonathan Temmen, Louis Röckers, Maleen Haneklaus) und zwei Teams der Jahrgänge 7 bis 10 (Gruppe B: Benedikt Schulten, Dinah Gregorzek, Emils Svilpe, Greta Weßling, Jakob Josch, Katja Keller, Paul-Moritz Rotermann, Rahel Görken) wurden ins Rennen geschickt. Die Konkurrenz der anderen Gymnasien erwies sich dieses Jahr als sehr stark. Das Team „A10“ erreichte den 14. Platz, das Team „B9“ den 6. Platz und das Team „B11“ den 7. Platz in der Gesamtwertung.

Für die Teilnehmer der Gruppe A gab es nach Bearbeitung der drei Mathe-Aufgaben einen kleinen Sportwettkampf in der angrenzenden Halle. Die älteren Schüler der Gruppe B rätselten währenddessen noch an den insgesamt vier Aufgaben weiter. Die mathematische Herausforderung und die Arbeit im Team mit mathematisch Gleichgesinnten hatte alle Teilnehmer in den Bann gezogen. Der Tag blieb allen in positiver Erinnerung, gleich dem olympischen Gedanken:“Dabei sein ist alles!“ Und nächstes Jahr werden wir wieder teilnehmen!

KGH sehr erfolgreich bei der 6. Emsländischen Mathematik - Olympiade


Am 20. März 2017 haben Schülerinnen und Schüler vom Kreisgymnasium St. Ursula Haselünne an der 6. Emsländischen Mathematik - Olympiade im Gymnasium Georgianum in Lingen teilgenommen. Zum Team "Haselünne 1" in der Gruppe A (Klassen 5 – 6) gehörten Emma Wieczorek und Adrian Vorwerk (Kl. 5), Jakob Josch und Amelie Dreischulte(Kl. 6) und zum Team "Haselünne 2" Jannes Haneklaus und Louis Röckers (Kl. 5), Frederike Brackmann und Jakob Nannen (Kl. 6). Das Team "Haselünne" in der Gruppe B (Klasse 7 - 10) setzte sich aus Greta Weßling (Kl. 7), Tom Robben und Emils Svilpe (Kl. 8) und Katja Keller (Kl. 9) zusammen.
Das Team "Haselünne 2" erzielte mit 279 von 300 Punkten das beste Ergebnis und wurde Gruppensieger der Jahrgänge 5 bis 6. Sie erhielten eine Medaille, einen Pokal und ein Geldgeschenk.
Das Team "Haselünne 1" erreichte 252 Punkte und belegte damit nur knapp hinter den Plätzen 2 bis 4 den 5. Platz der Gruppe A. Allerdings hat das Team seinen Sportsgeist und Geschicklichkeit mit einem 1. Platz beim Sportwettbewerb unter Beweis gestellt.
Das recht junge Team "Haselünne" schaffte 291 von 400 Punkten, wobei zwei der vier Aufgaben komplett richtig gelöst wurden. In der Gruppenwertung erreichten sie damit einen guten 12. Platz.
Insgesamt waren über 100 Schülerinnen und Schüler in Lingen angetreten, sie kamen aus 11 Schulen des Emslandes und der Grafschaft Bentheim. Ab 13:20 Uhr galt es dann in 60 bzw. 90 Minuten drei bzw. vier einfach erscheinende, aber trickreiche Mathematikaufgaben gemeinsam zu lösen. Nach der Auswertung der ersten Runde in der Gruppe B traten die drei besten Teams den Wettbewerb um die Plätze 1, 2 und 3 an. In 15 Minuten musste ein mathematisches Problem gelöst und anschließend das Ergebnis vom Team in einem Vortrag präsentiert werden.

Unsere ELMO-Teams

Ihr ward alle einfach super Klasse!


Berichte in den Medien


Zeitung: Meppener Tagespost

Erfolgreiche Teilnahme bei der 5. Emsländischen Mathematik - Olympiade


Am 12. April 2016 haben Schüler vom Kreisgymnasium St. Ursula Haselünne an der 5. Emsländischen Mathematik - Olympiade im Franziskusgymnasium in Lingen teilgenommen. Zu den zwei Teams in der Gruppe A (Klassen 5 – 6) gehörten Tabea Hoffmeister, Leni Keller, Theresa Leigers, Sophie Rottmann, Greta Weßling, Leonie Mahler, Oliver Ruhnke, Ben Schütte und Nikolas Temmen. Das angetretene Team in der Gruppe B (Klasse 7 - 10) bestand aus Kevin Benk, Niklas Hemken, Katja Keller und Oliver Schütte.
Unsere Teilnehmer in Gruppe A haben fast alle Aufgaben richtig gelöst, jedoch war die Konkurrenz groß und so reichte es leider nicht für eine Platzierung. Die Teilnehmer in Gruppe B erreichten mit ihren mathematischen Kompetenzen einen hervorragenden 3. Platz und mussten sich nur den Teams des Gymnasium Georgianum und des Franziskusgymnasiums geschlagen geben.
Insgesamt waren 140 Schülerinnen und Schüler in Lingen angetreten, sie kamen aus 13 Schulen des Emslandes und der Grafschaft Bentheim. Ab 14 Uhr galt es dann in 90 Minuten vier einfach erscheinende, aber trickreiche Mathematikaufgaben gemeinsam zu lösen. Nach der Auswertung der ersten Runde in der Gruppe B traten die drei besten Teams den Wettbewerb um die Plätze 1, 2 und 3 an. In 15 Minuten musste ein mathematisches Problem gelöst und anschließend das Ergebnis vom Team in einem Vortrag präsentiert werden.

Unsere ElMO-Teams
Danke für euren tollen Einsatz!

ElMO_2016_GruppeA
Sophie Rottmann, Greta Weßling, Ben Schütte, Leni Keller, Oliver Ruhnke, Nikolas Temmen, Leonie Mahler, Theresa Leigers und Tabea Hoffmeister
ElMO_2016_GruppeB
Kevin Benk, Niklas Hemken,
Oliver Schütte
und Katja Keller

Berichte in den Medien


Zeitung: Meppener Tagespost

Das KGH bei der 4. Emsländischen Mathematik - Olympiade


An der 4. Emsländischen Mathematik - Olympiade am 23. März 2015 im Gymnasium Marianum in Meppen haben vom Kreisgymnasium St. Ursula Haselünne zwei Teams in der Gruppe A (Klassen 5 – 6) mit Kim Feldhaus, Lukas Foppe, Leonie Mahler, Annika Meiners, Oliver Ruhnke, Ben Schütte, Nikolas Temmen und Greta Weßling teilgenommen. Das angetretene Team in der Gruppe B (Klasse 7 - 10) bestand aus Jana Büter, Niklas Hemken, Ellen Immken und Jonas Meißner. Insgesamt waren 148 Schülerinnen und Schüler am Gymnasium Marianum angetreten, sie kamen aus 14 Schulen des Emslandes und der Grafschaft Bentheim. Ab 14 Uhr galt es dann für 38 Teams in 60 Minuten vier einfach erscheinende, aber trickreiche Mathematikaufgaben gemeinsam zu lösen. Nach der Auswertung der ersten Runde in der Gruppe B traten die drei besten Teams den Wettbewerb um die Plätze 1, 2 und 3 an. In 15 Minuten waren zwei weitere Aufgaben zu lösen und die Lösung in einem Vortrag durch das Team zu präsentieren. Die Teilnahme hat allen sehr viel Spaß gemacht - dabei sein ist alles!

Unser ElMO-Team
Danke für euren Einsatz!

ElMO_2015

Berichte in den Medien



Das KGH bei der 3. Emsländischen Mathematik - Olympiade


An der 3. Emsländischen Mathematik - Olympiade am 26. März 2014 im Gymnasium Papenburg haben vom Kreisgymnasium St. Ursula Haselünne als Team in der Gruppe B (Klassen 7 – 10) Leonie Brümmer, Lisa Hartmann, Kerstin Martens und Katja Ruhnke teilgenommen. Ab 14 Uhr galt es in 90 Minuten vier einfach erscheinende, aber trickreiche Mathematikaufgaben gemeinsam zu lösen. Nach der Auswertung der ersten Runde traten die drei besten Teams den Wettbewerb um die Plätze 1, 2 und 3 an. In 15 Minuten waren zwei weitere Aufgaben zu lösen und die Lösung in einem Vortrag durch das Team zu präsentieren. Die Teilnahme hat Leonie, Lisa, Kerstin und Katja viel Spaß gemacht und war mit drei fast ganz richtig gelösten Aufgaben (29 von 30 Punkten) eine gute Bestätigung für ihr Können. Bei starker Konkurrenz konnten sie mit ihrem Gesamtergebnis leider nicht einen der ersten drei Plätze erreichen.
Danke für

Danke für Euren Einsatz und die tolle Leistung!


ElMO 2014

Die 2. Emsländische Mathe - Olympiade


In diesem Jahr haben leider keine Schülerinnen und Schüler des KGH teilgenommen. Die Veranstaltung im Windthorst-Gymnasium in Meppen fand ohne uns statt.

Das KGH bei der 1. Emsländischen Mathe - Olympiade


Die erste Emsländische Mathe-Olympiade fand im März 2012 in Nordhorn statt. Leonie Brümmer, Katja Ruhnke und Dan Klose und weitere Schüler aus dem 8. Jahrgang nahmen an dem Wettbewerb teil. Die Teilnehmer wurden von einer Lehrkraft der Schule begleitet.

Teile diesen Beitrag