Präventionsprojekt „Vom Junkie zum Ironman“

Am 27. November 2018 fuhren die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10 nach Lingen in die EmslandArena, wo sie an Deutschlands größtem Drogenpräventionsprojekt teilnahmen. Auf sie wartete der bekannte Triathlet Andreas Niedrig, dessen bewegtes Leben in dem Kinofilm „Lauf um dein Leben – Vom Junkie zum Ironman“ anschaulich erzählt wurde.

Im Anschluss berichtete der 51-Jährige persönlich von seiner Zeit als Hartdrogenabhängiger und seinem Kampf aus der Sucht hin zum international erfolgreichen Ironman-Teilnehmer, wobei nicht der Drogenkonsum in seiner Vergangenheit im Vordergrund seines Auftritts stand, sondern das, was er für sich daraus für die Zukunft erlernt hat. „Liebt euch selbst!“ sowie „Setzt euch Ziele und brennt für sie!“ gab er seinen Zuhörern mit auf den Weg.

Mit viel Energie und Herz stand Niedrig den zahlreichen Fragen der über 3000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem gesamten Emsland Rede und Antwort. Der 2-fache Vater und Motivator sprach mit bemerkenswerter innerer Stärke zu den Jugendlichen und präsentierte seine eigene Lebensgeschichte als mögliches Vorbild und Ansporn, den Glauben jedes einzelnen daran zu stärken, der eigene „Willensschaffer“ zu werden.

Ermöglicht wurde den Haselünner Schülern die Teilnahme an diesem Projekt durch die großzügige Unterstützung des Fördervereins.

Teile diesen Beitrag