Studienfahrt Liverpool 2018: Weltkulturerbe, Fußball und Römer

Anfang Oktober machten sich 26 Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 12 zusammen mit Herrn Schrant und Frau Suelmann auf den Weg in den Norden Englands. Nach einer kurzen Stippvisite im schönen Brügge begab sich die Truppe auf die Fähre zur 13-stündigen Überfahrt nach Hull.

Einer nicht schließen wollenden Heckklappe geschuldet, konnte die Überfahrt allerdings erst mit 5-stündiger Verspätung beginnen, so dass der für den folgenden Tag geplante Besuch in York etwas gestrafft werden musste. Dort angekommen, zeigte sich die Gruppe nichtsdestotrotz begeistert von der historischen Altstadt und wurde im York Dungeon tief erschreckt.

In der Unesco Weltkulturerbestadt Liverpool angekommen, standen zahlreiche Besuche auf dem Programm. Neben einer Stadtralley und einer vertiefenden Führung bestand die Möglichkeit ein Museum zu besuchen oder sogar mit den Beatles auf Tuchfühlung zu gehen.

Bei der Exkursion und der Stadtführung in Manchester erfuhren die Reisenden viel Wissenswertes über die Stadt und ihre wechselhafte wirtschaftliche und kulturelle Geschichte. Abgeschlossen wurde der Ausflug mit einem Workshop und Besuch im Stadion von Manchester United.

Auf der Rückfahrt verbrachte die Gruppe dann noch einige Stunden in der alten Römerstadt Chester und zeigte sich begeistert von der tollen Architektur und den vielen Eindrücken. Mit diesen Gedanken im Hinterkopf ging es dann zurück nach Hull für eine ruhige Rückfahrt auf den Kontinent.

 

Teile diesen Beitrag