3. Platz beim Landeswettbewerb „Jugend forscht“

 

Vom 12. bis 14. März nahm Matthias Hamacher am Landesentscheid des Wettbewerbs „Jugend forscht“ in Clausthal-Zellerfeld teil. 

Dafür hatte er im Regionalentscheid in Lingen in der Kategorie „Arbeitswelt“ den ersten Platz belegt. Matthias überzeugte die Jury mit seinem Projekt „Elternsprechtag – Online Anmeldung“ dermaßen, dass er zum Landeswettbewerb in den Harz reisen durfte. Mit fünf weiteren Teilnehmern seiner Kategorie musste er sich am 13. März der kritischen Jury stellen. Die Konkurrenz war stark, schließlich waren es alle Erstplatzierte aus den Regionalwettbewerben. Die Präsentation seines Projektes gelang Matthias so gut, dass er am 14. März auf der Preisverleihung den 3. Platz verliehen bekam. Herzlichen Glückwunsch!!

Matthias hat nach dem Regionalwettbewerb Ende Februar sein Projekt weiter verbessert und auch die Anmerkungen der Jury in Lingen hervorragend umgesetzt. Auch nach dem Landeswettbewerb in Clausthal-Zellerfeld wird er sein Projekt weiter vorantreiben. Eine kommerzielle Vermarktung ist geplant und vielleicht tritt er eines Tages in die Fußstampfen von ISERV, was schließlich auch ein Projekt von Jugend forscht war! Wir wünschen ihm dabei viel Erfolg.

 

Teile diesen Beitrag